SPÖ Bezirksorganisation Linz-Land

Möglichkeiten, wie du die SPÖ unterstützen kannst

Mitmachen

Für ein Europa der Menschen statt der Konzerne

25. März 2019

Für ein Europa der Menschen statt der Konzerne

Am 26. Mai wird gewählt. Und es geht um viel: Europa ist ein einmaliges Friedensprojekt, das uns seit Jahrzehnten Wohlstand und Sicherheit gibt.

Wir dürfen Europa nicht antidemokratischen Rechtspopulisten überlassen, die es spalten und zerstören wollen. Was wir brauchen, ist wieder mehr Zusammenhalt und Menschlichkeit in Europa!

Europa besser machen!
Einfach nur für Europa zu sein, ist aber zu wenig. Wir müssen Europa verändern und besser machen. Denn Europa ist in der Vergangenheit einige Male falsch abgebogen: Internationale Großkonzerne haben zu viel Einfluss. Sie zahlen fast keine Steuern, vergiften mit Pestiziden unser Essen und wollen uns unser eigenes Trinkwasser teuer verkaufen. ÖVP und FPÖ schauen zu, wie die Konzerne immer mächtiger werden, während der Druck auf die „normalen Leute“ steigt, wie Gewinne explodieren und Löhne sinken.
Zusammenhalt vor Profitgier
Das muss sich ändern. Wir kämpfen für ein soziales Europa, in dem kein Platz für rechtspopulistische Hetze ist, für ein gerechtes Europa, in dem alle ihren Beitrag leisten und das allen etwas bringt. Für ein Europa der Menschen, statt der Konzerne, in dem Zusammenhalt vor Profitgier steht.

Video mit Andeas Schieder
Unser Spitzenkandidat Andreas Schieder hat immer für eine gerechte Politik gekämpft und früh erkannt, dass wir diesen Kampf nur gemeinsam in Europa gewinnen können. Er hat gestern bei der ORF-Diskussion „Im Klartext“ deutlich gemacht, worum es uns SozialdemokratInnen bei dieser Europawahl 2019 geht. Die Highlights aus der Sendung kannst du hier nachschauen:

Andreas Schieder bei ORF-"Klartext" zur Europawahl

Die EU darf nicht nur ein kalter Binnenmarkt sein. Wenn wir es nicht schaffen, eine menschliche Dimension mit hinein zu bringen, sind wir gescheitert.Wir brauchen soziale Rechte und Mindeststandards. Ebenso muss es gemeinsame Mindeststeuersätze für Unternehmen geben, um den Steuerwettbewerb nach unten zu bekämpfen. Nur so können wir verhindern, dass auf dem Rücken der Schwächsten gespart wird!

Gepostet von Andreas Schieder am Donnerstag, 21. März 2019

Social Media Kanäle

Besuche unsere Social Media Kanäle!