SPÖ Bezirksorganisation Linz-Land

Möglichkeiten, wie du die SPÖ unterstützen kannst

Mitmachen

Mit diesem „Regierungspfusch“ ist niemand zufrieden, außer vielleicht die ÖVP-Großspender

21. Februar 2019

Mit diesem „Regierungspfusch“ ist niemand zufrieden, außer vielleicht die ÖVP-Großspender

Es sind wieder die Arbeitnehmer, die draufzahlen mit dieser Regierung. ‚Generös‘ gibt die Regierung den ArbeitnehmerInnen am Karfreitag ab 14h frei.

Die Regierung rechnet offenbar damit, dass alle 12 Stunden arbeiten, damit sie dann den halben Tag ab 14h frei haben. Das ist ja alles lächerlich. Was soll das für eine Lösung sein? Es ist ein neuerlicher Kniefall der Regierung vor Wirtschaft und Industrie.In vielen Branchen ist Freitag Frühschluss: Das sind circa 40 Prozent aller Beschäftigten, die von Montag bis Donnerstag neun Stunden arbeiten und am Freitag früher aufhören. Die haben gar nichts von diesem Regierungspfusch. Und Arbeitnehmer evangelischen Glaubens, die bisher frei hatten, müssen jetzt bis 14 h arbeiten. Zur Erinnerung die Worte von Bundeskanzler Kurz zum Karfreitag: „niemandem soll etwas weggenommen werden!“ Offenbar alles nur schöne Worte, die arbeitenden Menschen sind mit der Regelung wieder mal von ÖVP und FPÖ Verratenen worden.

Wer ist mit dieser Lösung eigentlich zufrieden? Es sind bis jetzt alle dagegen: Der Handel, die Gewerkschaften, die kirchlichen Vertreter, und sogar die Vertreter der Wirtschaftskammer. Zufrieden sind offenbar wieder nur die ÖVP-Großspender.

Social Media Kanäle

Besuche unsere Social Media Kanäle!