SPÖ Bezirksorganisation Linz-Land

Möglichkeiten, wie du die SPÖ unterstützen kannst

Mitmachen

Sozial gerechte Agrarpolitik – Landwirtschaftskammerwahl 2015

13. Januar 2015

Sozial gerechte Agrarpolitik – Landwirtschaftskammerwahl 2015

Die SPÖ-Bauern stehen vor einer großen Herausforderung. Am 25. Jänner 2015 findet in Oberösterreich die Landwirtschaftskammerwahl statt. Sie haben sich zum Ziel gesetzt, wieder verstärkt unsere Klein- und Mittelbetriebe zu unterstützen.

IN DEN VERGANGENEN JAHREN gab es unter der  Bauernbundherrschaft in der Landwirtschaftskammer kein Pardon für Klein- und Mittelbetriebe.

DIE PREISSITUATION IST KATASTROPHAL – BAUERN FÜRCHTEN UM IHRE EXISTENZ
Die Erzeugerpreise für die Grundnahrungsmittel sind derzeit so niedrig wie noch nie. Sollte sich dahingehend nichts ändern, wird man zusehends noch mehr bäuerliche Familien zur Schließung ihrer Betriebe zwingen. Im Bereich der Milchwirtschaft bewegen wir uns auch in die selbe Richtung.  Der  Bauernbund hat die Abschaffung der Milchquote verursacht. Der freie Markt wird den Milchpreis in die Knie zwingen. Es werden bereits Überlieferungen in Rekordhöhe erreicht.

Die SPÖ-Bauern stehen für eine soziale und gerechte Agrarpolitik ein.

FÜR UNSEREN LÄNDLICHEN RAUM,
FÜR EINE SOZIALE GERECHTE ZUKUNFT.

Bild: Bürgermeister Franz Hochegger, Landesvorsitzender der SPÖ Bauern OÖ

Infobox
Wer ist wahlberechtigt?
Alle natürlichen Personen, unabhängig von ihrer Staatsangehörigkeit, die am Tag der Wahlausschreibung (30. September 2014) EigentümerInnen oder BewirtschafterInnen von mindestens 2 ha land- und forstwirtschaftlicher Fläche sind. Daneben auch deren EhegattInnen und Eltern (ÜbergeberInnen) sofern diese am Betrieb wohnen. Personen, die eine land- und forstwirtschaftliche Erwerbstätigkeit in Oberösterreich ausüben (z.B. Weinbau-, Gärtnerei-, Fischerei- oder Imkereibetrieb), sind ebenfalls wahlberechtigt, wenn der land- und forstwirtschaftliche Einheitswert mehr als Euro 1.500 beträgt.

Briefwahl
Bei der Landwirtschaftskammerwahl 2015 gibt es nun auch die Möglichkeit mittels Wahlkarte zu wählen. Wahlkarten können bis 21. Jänner 2015 bei der Gemeinde beantragt werden, wo sie im Wählerverzeichnis (Wohnsitzgemeinde) eingetragen sind.

Social Media Kanäle

Besuche unsere Social Media Kanäle!