SPÖ Bezirksorganisation Linz-Land

Möglichkeiten, wie du die SPÖ unterstützen kannst

Mitmachen

Ein bezahlter Papamonat für alle Väter

Der SPÖ-Landtagsklub fordert eine Reform des Kinderbetreuungsgeldes des Bundes. Diese soll Vätern eine Dienstfreistellung mit Kinderbetreuungsgeldbezug bereits in der Zeit zwischen Geburt des Kindes und dem Ende des Beschäftigungsverbotes der Mutter ermöglichen. Schon Anfang 2014 hat der SPÖ-Klub den ersten Vorstoß für einen solchen bezahlten Papamonat gestartet. Nach monatelangen Beratungen gelang es, eine Resolution an die Bundesregierung zu beschließen „Ich bin froh, dass wir die Mehrheitspartei ÖVP überzeugen und zum Umschwenken bringen konnten. Die gemeinsame Resolution ist ein deutliches Zeichen in Richtung Bund, für die entsprechende Reform beim Kinderbetreuungsgeld“, kommentiert LAbg. Gisela Peutlberger-Naderer den Landtagsbeschluss.

Kommt der bezahlte Papamonat auf Bundesebene, wäre das ein klares Signal, dass auch Väter mehr Zeit mit ihren Kleinkindern verbringen dürfen und sollen. „Viele Familien können sich einen unbezahlten Papamonat nicht leisten, gerade weil das Leben durch den Nachwuchs ja auch teurer wird! In der bezahlten Form ist er eine wichtige Hilfe für die jungen Familien. Der Papamonat stärkt die Vater-Kind-Beziehung enorm und entlastet die Mütter in einer herausfordernden Phase“, argumentiert Peutlberger-Naderer. Mit einer Einführung des bezahlten Modells, würden jedenfalls noch mehr Väter zur Nutzung eines Papamonats bewegt werden.

Social Media Kanäle

Besuche unsere Social Media Kanäle!