SPÖ Bezirksorganisation Linz-Land

Möglichkeiten, wie du die SPÖ unterstützen kannst

Mitmachen

Keine Anhebung des gesetzlichen Frauenpensionsalters vor dem Jahr 2024

"Gerade ältere Arbeitnehmerinnen haben oft große Probleme auf dem Arbeitsmarkt behalten zu werden oder bei der Jobsuche erfolgreich zu sein. Das gesetzliche Pensionsantrittsalter von Frauen vor 2024  frühzeitig anzuheben, wäre da ein völlig falscher Schritt,“ so Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek.

Es gibt gute Gründe, warum es undenkbar ist, das gesetzliche Frauenpensionsalter schon jetzt anzuheben. Die Gehaltsschere in Österreich ist nach wie vor riesengroß. Die Anzahl der teilzeitbeschäftigten Frauen ist im EU-Vergleich überdurchschnittlich hoch. Weniger Gehalt bedeutet weniger Pension, somit sind Frauen auch armutsgefährdeter. Frauen erledigen auch noch immer 2/3 der unbezahlten Arbeit und der Pflege von Angehörigen. Und bei der derzeit angespannten Situation am Arbeitsmarkt ist es herausfordernd, auch noch weitere Frauen über 60 vorzeitig am Arbeitsmarkt integrieren zu wollen.

Zahlen, Daten, Fakten

Social Media Kanäle

Besuche unsere Social Media Kanäle!