SPÖ Bezirksorganisation Linz-Land

Möglichkeiten, wie du die SPÖ unterstützen kannst

Mitmachen

Neues Bundes-Sportförderungsgesetz ist größte Reform der Nachkriegszeit

Sportminister Gerald Klug hat das im Sportausschuss beschlossene neue Bundes-Sportförderungsgesetz auf einem kurzen Medienbriefing am Dienstag als "historisch" bezeichnet. "Ich bin davon überzeugt, dass das die größte Reform der Sportförderung in der Nachkriegszeit ist", sagte Klug. "Nach dreieinhalbjährigen Verhandlungen haben wir es geschafft, im Sportausschuss den Sack zuzumachen."

Das neue Bundes-Sportförderungsgesetz soll vor allem den Weg zu mehr Transparenz und einer Vereinfachung der Verwaltung weisen. Weiters wurde eine klare Trennung zwischen Breiten- und Spitzensport hervorgehoben. Es wird fünf Millionen im Jahr mehr für den Spitzensport geben. Wir brauchen für die Jugend Vorbilder im Spitzensport, damit diese den Weg vom Passiv- zum Aktiv-Sport findet.

Auch der Behindertensport wird durch das neue Bundes-Sportförderungsgesetz vermehrt gefördert werden. Die Mittel steigen um 25 Prozent auf 1,6 Millionen Euro.

SPÖ-Sportsprecher Hermann Krist lobte den "Zug zum Tor" des Sportministers. "Es wurde ein großer, erfolgreicher Schritt gesetzt. Ich bin sehr zuversichtlich und stolz, dass wir ein gutes Gesetz geschaffen haben", sagte Krist.

Social Media Kanäle

Besuche unsere Social Media Kanäle!